Weitere Beiträge von Elias Rüegsegger

Elias Rüegsegger. Bild: Herbert Schweizer
Meinung

Was ist Toleranz?

Wie sollen Jung und Alt miteinander umgehen? Tolerant! Aber was heisst Toleranz – und wo sind ihre Grenzen? «und»-Autor Elias Rüegsegger auf der Suche nach einem menschlichen Miteinander der Generationen.

Kultur

Die kleine Hexe und der liebe Gott

Turbobesen und Frauenstimmrecht: Die bissige Geschichte über eine kleine Hexe, die vor den Flammen in den Himmel flieht. Angereichert mit persönlichen Gedanken der «und»-Autorin Isabelle Hochuli. Auch eine grosszügige Prise von Satire und Ironie darf nicht fehlen.

Veranstaltungen

Höck, Iss «und» Tanz!

Das «und»-Team trifft sich zum letzten Mal im 2014 zum Altjahreshöck. Zeit für Gemütlichkeit und Wünsche für 2015. Wir wünschen unseren LeserInnen Alles Gute im 2015.

Der Vorstand von «und» an der HV vom Juni 2014 - Beitragsbild
über «und»

Ein Zug «und» zwei neue Gesichter

Angepasste Statuten, ein justiertes Konzept, stagnierende Abozahlen und ein Zug als Bild für die Teamarbeit beschäftigte die Hauptversammlung vom altersdurchmischten journalistischen Projekt «und». Und: Gleich zwei neue Frauen sind im Vorstand aktiv.

Mario Slongo und seine Wetterstation - Bild: Elias Rüegsegger
Gesellschaft

Dieser Frosch hüpft seiner Zeit nicht davon

Der Zeit möchten viele Menschen immer ein bisschen voraus sein – davon ist Mario Slongo überzeugt. Auch der «Wetterfrosch» richtet seinen Blick gerne – auch aus professionellen Gründen in die Zukunft. Das Interview zum Bericht in der Sommerausgabe von «und» hier in voller Länge.

Cerro Torre bei el Chaltén. - Bild: Isabelle Schlatter

Drei Frauen, drei Reisen, ein Kontinent

Am 28. August 2014 um 19 Uhr berichten drei Frauen aus drei Generationen über ihre Reisen in Südamerika und wecken mit spannenden Geschichten und atemberaubenden Bildern das Fernweh in Ihnen. Der «und»-Event findet im Kirchgemeindehaus an der Frutigenstrasse 22 in Thun statt.

Kultur

Dubach spielt zwischen Margeriten

Zahlreiche BesucherInnen sahen sich am Samstag, 17. Mai den neuen Gemeinschaftsgarten in Thun an. Die Verantwortlichen denken bereits an einen grösseren Garten. Beim Fest verzauberte Alexandre Dubach mit seiner Violine, für einmal zwischen Blumen und Beet.