Hier im Video: Das läuft am Generationenfestival

Das Programm steht, die Plakate sind aufgehängt, und das OK freut sich riesig. Seht jetzt, was euch am Generationenfestival erwartet, hier im Video.

 Annina Reusser (23)

Elias Rüegsegger und Ursula Haller erzählen euch, was am Generationenfestival passiert. Foto: Annina Reusser

Was passiert, wenn Elias Rüegsegger und Ursula Haller gemeinsam über das Areal spazieren, auf dem alle Generationen am 9. September zusammen plaudern und mampfen, johlen und klatschen, Tandem oder Rikscha fahren ?

Nein, sie plaudern und mampfen nicht, fahren weder Tandem noch Rikscha, johlen und klatschen höchsten innerlich.

Noch muss man sich Bühne und Märitstände, Festbänke und WC-Wegweiser vor dem inneren Auge vorstellen, und genau das tun Ursula Haller und Elias Rüegsegger gut einen Monat vor dem Festival.

Doch seht selbst in unserem Video, was passiert, wenn man diese beiden über das Areal des Gymnasiums Thun, Standort Seefeld spazieren lässt. Und lasst euch erzählen, was uns alle am 9. September dort erwartet!

Das Generationenfestival-OK hat schon ein Jahr lang herumstudiert, herumgemailt, herumgesessen und sich den Kopf zerbrochen, schliesslich den Stift, Telefonhörer oder die Computertastatur in oder unter die Finger genommen und losgeleget.

Und jetzt steht es: das Programm des einzigartigen Generationenfestivals in Thun! Im Moment organisiert das OK seine Festivalhelferinnen und -helfer, druckt Verpflegungsbons und Badges, hängt Plakate auf, verteilt Flyer und mailt sich vor lauter Infos an alle Beteiligten die Finger wund.

Trotzdem freut sich das ganze OK wie kleine Kinder und ist euphorisch, quillt über vor Endorphine, wenn sie Bilder wie diese da im Whatsapp-Chat erhalten:

«Woooow! Meeeega!» – ein OK-Mitglied zum Plakat vor dem Thuner Kunstmuseum.
«Das Plakat am Bahnhof.» – «? Vouträffer.»
«?» – «??» Das die Kommentare zum Plakat beim Hotel Krone.

Ja, unsere Plakate sind aufgehängt! Insgesamt sieben davon hängen in der Stadt – und wenn ihr eines davon sieht – denkt an unser euphorisches OK und freut euch mit ihnen!

Und wenn ihr euch schon so mit uns freut: Tut etwas Gutes und sprecht darüber: auf Facebook, Twitter und Instagram rühren wir kräftig die Werbetrommel und jauchzen Jedem und Jeder in die virtuellen Ohren, warum auch und gerade er oder sie am 9. September dabei sein muss am Generationenfestival.

Leave a Reply