« Zum Programm

Bühne

Baspamenschen schlugen ein

Wann?


Wo?

Aussenbühne

Was?

Die Baspa-Menschen begeisterten das Publikum. – Bild: Mariëlle Schlunegger
Baspa Ricardo heizen am Generationenfestival am Freitagabend richtig ein. – Bild: Mariëlle Schlunegger
Sie schlugen um 21.15 Uhr auf dem Roten Platz ein. – Bild: Mariëlle Schlunegger
Die Bühne der Firma Rampenlicht aus Zwieselberg zeigte sich in schönstem Kleid. – Bild: Mariëlle Schlunegger
Bild: Mariëlle Schlunegger
Bild: Mariëlle Schlunegger
Bild: Mariëlle Schlunegger
Bild: Mariëlle Schlunegger
Off-Beat! Off-Beat! – Bild: Mariëlle Schlunegger
Bild: Mariëlle Schlunegger

Zu Baspa Ricardo

Vor fünf Jahren in Thun gegründet, zündete der Funke, und der bunte Haufen von Baspa Ricardo machte sich auf, die Welt zu erkunden und mit Offbeatmusik zu beglücken. Total überstürzt fanden sie sich noch im selben Jahr im Studio wieder, wo sie ihre ersten Demos aufnahmen. Vom Funken zur Flamme wurden die Musiker zu einer richtigen Band und schwangen den heissen Schürhaken mit jedem Konzert kräftiger.
Mit dem Beschluss eine EP zu produzieren, wuchs die Flamme zu einem lodernden Feuer, und im Herbst 2017 erschien, letztlich mit Hilfe von Irie Music Production «Fire», eine Scheibe mit fünf Tracks. Nach der Feuertaufe wuchs die Band mit einem Pianisten auf acht Mann an, was der Band einmal mehr Öl ins Feuer goss und sie motivierte, eine Single aufzunehmen. Nach einem erfolgreichen Konzert- und Studiojahr konnten Baspa Ricardo letzten Dezember nicht nur die Single «Cry» releasen, sondern auch erneuten Zuwachs begrüssen. Mit einer zweiten Kraft in Vokalfragen sind die mittlerweile neun Baspa-Menschen heiss auf 2019 und versprechen wie immer eine einzigartige, heisse und vor allem tanzbare Show.