« Zur Übersicht

Barrieren abbauen

Wir alle gehen mit einem oder mehreren Handicaps durch Leben. «und» das Generationentandem will Begegnungen schaffen und beitragen Barrieren abzubauen. Es lädt zum Podium in die SILEA und diskutiert unter Moderation von Elias Rüegsegger mit Fachleuten. Publikum ist unter Beachtung des Schutzkonzeptes zugelassen. Zudem gibt es einen Livestream auf www.generationentandem.ch

Wann?


Wo?

SILEA, Hännisweg 3D, 3645 Gwatt (mit Schutzkonzept), Livestream

Was?

Aufgrund unserer Handicaps stehen wir verschiedenen Barrieren gegenüber. Diese verhindern, dass wir uns begegnen, dass wir uns austauschen und einander verstehen. Das Forum will Begegnungen schaffen und dazu beitragen, diese Barrieren abzubauen.

Die Podiumsteilnehmer tauschen ihre Erfahrungen mit Barrieren aus, die zwischen sogenannt Behinderten und sogenannt Normalen bestehen. Sie berichten von erfolgreichen Versuchen und Projekten und überlegen zusammen, was in Thun geschehen könnte, damit Menschen mit unterschiedlichen Handicaps zusammenfinden und dabei Spass haben.

Diese Veranstaltung findet mit Publikum in der SILEA, Thun Gwatt statt(gemäss Schutzkonzept maximal 50 Personen vor Ort).

oder via Livestream: www.generationentandem.ch
Du hast die Möglichkeit Fragen zu stellen – direkt auf den verschiedenen Kanälen oder via: fragen@generationentandem.ch. Hier kannst du den Livestream ab 19 Uhr verfolgen:

Auf dem Podium

  • Melanie Germann (40) ist Dozentin an der Hochschule für Soziale Arbeit Fachhochschule Nordwestschweiz und lebt mit ihrer 6-köpfigen Familien seit vielen Jahren im Raum Thun.
  • Christian Lohr (59) ist Nationalrat, Die Mitte und engagiert sich für eine inklusive Gesellschaft. Er lebt seit Geburt mit einer Contergan-Behinderung.
  • Jonas Staub (46) gründete 2005 die Organisation Blindspot mit der Überzeugung, dass die Bedürfnisse von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung grundsätzlich gleich sind. Im Jahr 2018 gewann er den Swiss Diversity Award und wurde zum Ashoka-Fellow.
  • Oliver Merz (50), Theologe «Es ist normal, verschieden zu sein.»
  • Christof Trachsel (50) ist seit 2015 Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter Wohnen + Atelier der Stiftung SILEA.
  • Babara Hug (40) lebt seit 2002 mit ihrem Partner in der WAG (Wohn- und Arbeitsgemeinschaft für Körperbehinderte), Gwatt. Sie ist lebt mit einer Spina bifida (offener Rücken), und arbeitet seit 2018 an einem angepassten Arbeitsplatz am Empfang der WAG. Sie singt und tanzt in verschieden Vereinen.
  • Moderation: Elias Rüegsegger (27), «und» das Generationentandem

Corona-Schutzmassnahmen

Diese Veranstaltung kann digital via Livestream (www.generationentandem.ch oder auf der Facebookseite) verfolgt werden.
Weitere Auskünfte: (Mo–Fr, 8–17 Uhr): 079 836 09 37

Unterstützung des Generationenforums

Freiwillige Spende an IBAN CH69 0870 4045 8451 5910 9 oder per Twint, empfohlener Spendenbeitrag 30.-