« Zur Übersicht

Podium: Bedingungsloses Grundeinkommen

Die Corona-Krise, in der Menschen um ihre Jobs, teilweise um ihre Existenz gebangt haben, gibt der Idee des bedingungslosen Grundeinkommens neuen Schwung.

Covid-Zertifikat

Wann?


Wo?

Gymnasium Thun, Standort Schadau und Livestream

Wir diskutieren zur neuen Initiative «Leben in Würde – für ein finanzierbares bedingungsloses Grundeinkommen». Ist die Schweiz heute bereit für ein bedingungsloses Grundeinkommen? Was sind mögliche Folgen? Wie steht es um die Finanzierung? Sitzen wir dann nur noch faul zuhause rum? Oder nutzen wir unsere neu gewonnene Zeit? Diskutieren Sie mit!

Input zum Thema

  • Oswald Sigg (77), Mitinitiant, Initiative «Leben in Würde – für ein finanzierbares bedingungsloses Grundeinkommen», ehemaliger Vizekanzler und Bundesratssprecher der Schweizerischen Eidgenossenschaft

Auf dem Podium

Ruth Schweikert (56), Schriftstellerin und Dozentin an der HKB. Sie engagiert sich in diversen künstlerischen und gesellschaftlichen Projekten. (Zum Beispiel: Stolpersteine Schweiz).

Silvan Groher (47), Mitgründer und Geschäftsführer «Verein Grundeinkommen». Engagiert sich seit 20215 für ein Grundeinkommen mit diversen Aktionen, Initiativen und Projekten wie Ting Community.  

Elli von Planta (72), arbeitete bis 2011 bei der UBS und war Präsidentin der Arbeitnehmervertretung während der Finanzkrise 2007-2010. Von 2012-2018 präsidierte sie die Sozialkonferenz Basel.  

Claudia Pfister (26), Geographie-Studentin an der Universität Bern. Ihre Masterarbeit behandelt das Thema Meinungsbildung zum Bedingungslosen Grundeinkommen.  

Plakat zum Download

Erfahre hier mehr über vergangenen Generationenforen.

Heiner Bregulla begrüsst die ZuschauerInnen beim Generationenforum. – Bild: Elias Rüegsegger