« Zur Übersicht

Podiumgespräch: Kinderfrei leben

Gemäss dem Bundesamt für Statistik haben 9 Prozent der Schweizer Bevölkerung von 20 bis 29 Jahren keinen Kinderwunsch. Warum wird über das Thema kinderfrei doch so wenig gesprochen? Kann man glücklich sein ohne Kinder? Das Podiumsgespräch soll das Thema kinderfrei bei Frauen von verschiedenen persönlichen, wissenschaftlichen und beruflichen Blickwinkeln beleuchten und mehr Sensibilität schaffen.

Wann?


Wo?

Auditorium der Hochschule der Künste an der Fellerstrasse 11, 3027 Bern

Was?

Das Podiumsgespräch findet im Rahmen der Bachelorarbeit von Daniela Epp statt, die das Podium ebenfalls moderieren wird. In ihrer Bachelorarbeit untersucht sie, wie kinderfreie Frauen in US-Amerikanischen Sitcoms und Comedyserien dargestellt werden. Kommt das Thema kinderfrei überhaupt vor? Wie ist die Reaktion anderer Figuren auf die Entscheidung der Frauenfigur? Hat die kinderfreie Frauenfigur negative oder positive Attribute in der Serie?

Die Ergebnisse der Bachelorarbeit werden am Anfang des Gesprächs kurz erläutert und diskutiert. Danach wird das Gespräch geöffnet und die Gäste kommen mit ihrer Expertise und Erfahrungen zu Wort. Mathias Wirth spricht über den Einfluss der Kirche in diesem Bereich. Petra Hasler berichtet über ihre persönliche Erfahrung als Mutter und darüber, dass sie heutzutage keine Mutter mehr sein würde. Sexualtherapeutin Christine Weinand lebt selbst kinderfrei und hat auch in ihrem Alltag mit kinderfreien Personen zu tun. Am Ende des einstündigen Gesprächs hat das Publikum die Möglichkeit ebenfalls Inputs zu geben und Fragen zu stellen.

Das Podium

  • Prof. Dr. Mathias Wirth, Assistenzprofessor für Theologie und Ethik an der Universität Bern. Er vertritt die theologische Sicht auf das Thema «kinderfrei».
  • Petra Hasler, Dozentin am Institut für Multimedia Production und würde den Entscheid Kinder zu haben heute anders fällen.
  • Christiane Weinand, Sexualtherapeutin und lebt kinderfrei. Sie erzählt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihren Alltag in der Praxis.

Das Podium wird in Kooperation mit «und» das Generationentandem durchgeführt. Ebenfalls wird es professionell vertont und filmisch festgehalten und ist danach online zum Nachschauen/-hören verfügbar.