« Zur Übersicht

«und»-Politrunde

Vier Schweizer Abstimmungstermine pro Jahr sind gesetzt, die Themen jeweils komplex. Was spricht für ein «JA», was für ein «NEIN»? In der «und»-Politrunde vor den Abstimmungen fassen die ModeratorInnen der «und» Politikpodien die Argumente in einer Einführung zusammen. Danach diskutieren Jung und Alt Pro und Contra, laut und leise, miteinander und nicht gegeneinander.

Wann?


Wo?

«und»-Raum

Was?

Vor den vier eidgenössischen Abstimmungsterminen gibt es im «und»-Raum eine «und»-Politrunde, an der du ohne spezielle Vorbereitung teilnehmen und dich einbringen kannst.

Die ModeratorInnen des jeweils nächsten Politpodiums führen in die Vorlagen ein. Anschliessend hast du Gelegenheit, dich über mögliche Argumente pro und contra auszutauschen. Diese «und»-Politrunde moderiert Luc Marolf (17).

Am 25. September 2022 werden wir auf Bundesebene über die folgenden Vorlagen abstimmen:

  • Volksinitiative vom 17. September 2019 «Keine Massentierhaltung in der Schweiz (Massentierhaltungsinitiative)» 
  • Bundesbeschluss vom 17. Dezember 2021 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer 
  • Änderung vom 17. Dezember 2021 des Bundesgesetzes über die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHVG) (AHV 21)
  • Änderung vom 17. Dezember 2021 des Bundesgesetzes über die Verrechnungssteuer (Verrechnungssteuergesetz, VStG) (Stärkung des Fremdkapitalmarkts) 

Politpodien

«und» das Generationentandem lanciert vor den eidgenössischen Abstimmungen Politpodien. Junge ModeratorInnen befragen Fachleute zum jeweiligen Thema. Die Podien finden live mit Corona-Schutzkonzept und digital via Livestream statt. Dank Mentimeter hat das Publikum die Möglichkeit mitzudiskuteren – egal, ob vor Ort oder online.

Angaben zu Themen und ModeratorInnen folgen.

Komm einfach vorbei, höre zu, diskutiere mit und bilde dir deine eigene Meinung. 

Bild: Fabian Corpataux