Liebe AbonenntInnen – wir machen da ein paar Änderungen!

«und» das Generationentandem gibt seit 5 Jahren ein Magazin heraus. Das Angebot von «und» ist immer grösser geworden. Nun hat der Vorstand einige Änderungen beschlossen: Der Abopreis wird erhöht und flexibilisiert.

In eigener Sache:  5 Jahre «und»! In diesen 5 Jahren und gerade in den letzten Monaten haben wir das Generationentandem massiv weiterentwickelt. «und» print wird immer umfangreicher.

  • Wir liefern mehr Inhalt, mehr Tiefgang, mehr Spannung auf mehr Seiten. Die Druckkosten sind entsprechend gestiegen.
  • Unser Team ist gewachsen. Inzwischen stecken über 60 junge und ältere Menschen ihre Fähigkeiten und ihr Herzblut in unser Projekt.
  • Wir machen schon lange nicht mehr «nur» ein Magazin. Sicher haben Sie schon von «und» live gehört. Generationentalks, Generationentreffs, Vortragsabende und Ausflüge.
  • Seit ein paar wenigen Tagen hat «und» ein Zuhause. An der Schlossmattstrasse 10 in Thun richten wir den «und»-Raum ein. Die Koste für Miete und Einrichtung können wir sehr tief halten, doch unser Budget wird zusätzlich belastet.

Wir sind überzeugt, dass wir gute Arbeit leisten und uns weiterentwickelt haben. Generationendialog wurde für uns zur Selbstverständlichkeit. Damit wir mit einer kreativen Leichtigkeit und einer sozialen Ernsthaftigkeit in die Zukunft gehen können, brauchen wir die finanzielle Mittel. Deshalb haben wir uns für folgende Änderungen entschieden.

  • Wir erhöhen den Abobeitrag von 30 auf 40 Franken.
  • Wir flexibilisieren den Abobeitrag
    • CHF 40.- Mindestbeitrag für AbonnentInnen (nicht kostendeckend)
    • CHF 60.- Kostendeckend für Druck und Versand für vier Ausgaben von «und» print
    • CHF 80.- Supportbeitrag: Hilft uns unsere zusätzlichen Angebote zu finanzieren («und» live)
    • ab CHF 100.- Sympathiebeitrag: Verschafft «und» Rückenwind in allen Bereichen
  • Wir stellen neu unseren AbonnentInnen und Mitgliedern zum gleichen Zeitpunkt die Rechnung für jeweils ein Jahr – und zwar im Juli. Dies vereinfacht unsere Administration längerfristig, ist aber zunächst etwas komplizierter.
  • Beispiel: Sie haben Ihr Abo anfangs Jahr gelöst. Die Rechnung dazu erhielten Sie mit der Winterausgabe. Dieses Jahr verschicken wir die Rechnung bereits mit der Sommerausgabe. Damit Sie nicht zu viel bezahlen, wurde jede Rechnung überprüft und wenn notwendig angepasst.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis für unsere Anpassungen Wir sind gespannt auf Ihre Reaktionen und würden uns freuen, wenn Sie «und» weiterhin abonnieren und damit ein schweizweit einmaliges Generationenprojekt unterstützen.

Leave a Reply