Wandelbare Feindbilder Dossier Feindbilder

Feindbilder sind ja sooo wandelbar. Mal kann es der Handyanbieter sein, der es einfach nicht schafft, dass ich von zuhause aus einen guten Empfang auf meinem Handy habe – dummi Sou-Affe!

Bildschirmfoto 2017-05-02 um 15.58.33

Livia Thurian (22)

Das Schöne an Feindbildern ist, dass ich sie nach Lust und Laune ändern kann. Es muss sich dabei auch gar nicht immer um ein Lebewesen handeln.
Mal ist es die Haarbürste, die gopfverdammi nomau einfach nicht durch das morgendlich halbverfilzte Haar will; am nächsten Tag ist es ein nerviger, seniler populistischer, stinkreicher Politiker, dessen Pressefoto ich in einem plötzlichen Wutanfall an die Pinnwand im Büro hefte. Dies natürlich mit vielen, vielen bunten Güfeli, die ich dann jeweils genüsslich durch Augen, Nase, Mund stecke. Und noch eines ins Ohr… Jaaaahh!
Ein Feindbild kann aber auch der Handyanbieter sein, der es einfach nicht schafft, dass ich von zuhause aus einen guten Empfang auf meinem Handy habe – dummi Sou-Affe! Ich habe wohl so viele wechselnde «Feindbilder», dass es niemals ein einziges grosses gibt, auf welches ich meine ganze Wut richte. Das ist vielleicht auch gar nicht schlecht so – wer weiss, was ich sonst mit den bunten Güfeli noch alles anstellen würde.

Livia Thurian
Livia Thurian denkt über Feindbilder nach. – Bild: Jana Daepp

Beiträge zum Thema Feindbilder

Bildschirmfoto 2017-05-02 um 15.18.16

Meine liebsten Feinde – ein Beitrag von Werner Kaiser

Falsche Wahrheit – ein Beitrag von Elias Rüegsegger


Schwerpunkt «Tabu»

Bildschirmfoto-2017-01-23-um-13.09.41-720x480

Manche Tabus müssen gebrochen werden, andere brauchen wir dringend. Lasst uns reden! Welche hindern? welche helfen? Der Schwerpunkt von «und».