Bild: Herbert Schweizer
Kultur

Kriminelle Ader

Eine antike Petroleumlampe, gefüllt mit Koks, wird von der Polizei gesucht. Die Spur führt zu einem alten Ehepaar. So scheinheilig wie die beiden alten Menschen auf den Polizeibesuch reagieren, sind sie gar nicht. Denn der alte Mann hat die Lampe tatsächlich gestohlen. Ein «und»-Hörspiel.

Bild: Elias Rüegsegger
Kultur

Geschichte und Gegenwart

Annina Reusser Mia fragt ihren Grossvater oft, wie es früher war. Sie will wissen, was man in der Schule gelernt hat. Wie es war, als es noch keinen Fernseher und geschweige denn Internet gab. Wieso dass die Mädchen früher Röcke und Zöpfe trugen und keine Hosen, wieso Grossmutter so gut kochen kann und Grossvater nicht. […]

Spielhölle. - Bild: Georg Cusanus
Kultur

Spielhölle und Wohnhimmel

Mit ihrem letzten Spiel muss Frau von X gewinnen, denn sie ist pleite. Spielerpech. Sie atmet tief durch, sendet ein Stossgebet zur Göttin Fortuna und stellt sich vor, ihr ganzes Gesicht sei voller Botox. Pokerface ist gefragt. Sie sinniert: «Wenn ich verliere, muss ich meine voll belastete Luxuswohnung im zwanzigsten Stockwerk verkaufen und Mieterin werden. Wie ich das hassen würde! Ein gesellschaftlicher Abstieg sondergleichen wäre das. Und mein teurer Gespiele würde mich verlassen, so viel ist sicher …»

Bild: Elias Rüegsegger
Kultur

«Chipsy will Meer»

Sie rennt und rennt, so schnell sie ihre kurzen Beinchen tragen. Es scheint, als ob sie die Welt retten wolle. Dies aber kann Chipsy nicht. Aber dafür etwas anderes: schwimmen. Dies belegen zahlreiche Schwimmabzeichen, die ihr Frauchen für sie bekommen hat, und die nun in einem Regal im Keller verstauben.

Glasfarben - Fotos: Jürg Krebs
Gesellschaft

Fernweh eines Kunststudenten

Der Künstler Alessandro fliegt durch ein extrem perspektivisches Bild hindurch in ein fremdes Land und soll dort die vierte Dimension malen. Der Anfang der Geschichte erschien bereits hier, mit der Bitte, eine Fortsetzung zu schreiben.
Ob Alessandro Erfolg haben wird, lesen Sie nun hier vom Autor selbst.