Zeit im Moment. - Bild: Elias Rüegsegger
Gesellschaft

Von der Zeit im Moment

Gemäss Hirnforschern dauert für uns Menschen die Gegenwart zwei bis drei Sekunden. Grund: Während dieser Zeit ist unser Hirn für alle Sinneseindrücke offen. Danach gibt es quasi einen Schnitt und nur ein kleiner Teil aller Informationen wird im Kurzzeitgedächtnis gespeichert. Der Rest wird gelöscht.