Wasser, fliesse durch den Berg!

Vor 300 Jahren bestimmte der Mensch, wo die Kander durchfliessen muss. Zum Jubiläum des Durchstichs führt Peter Affolter dem Wasser im Berner Oberland entlang. Im Interview spricht er über die Gewässerkorrektur und ihre Folgen.

Zeit im Moment. - Bild: Elias Rüegsegger

Von der Zeit im Moment

Gemäss Hirnforschern dauert für uns Menschen die Gegenwart zwei bis drei Sekunden. Grund: Während dieser Zeit ist unser Hirn für alle Sinneseindrücke offen. Danach gibt es quasi einen Schnitt und nur ein kleiner Teil aller Informationen wird im Kurzzeitgedächtnis gespeichert. Der Rest wird gelöscht.

Die Rathausapotheke Bern ergänzt neu die Miniaturensammlung von Eva Zehnder und Martin Messerli. - Bilder: Herbert Schweizer

Das Kleine ist das Grösste

Das ganz Kleine hat es ihnen angetan. Eva Zehnder und ihr pensionierter Vater, Martin Messerli, bauen in kniffliger Feinarbeit Miniaturen. So steht plötzlich die Berner Rathausapotheke in ihrem Zimmer.

Mario Slongo und seine Wetterstation - Bild: Elias Rüegsegger

Dieser Frosch hüpft seiner Zeit nicht davon

Der Zeit möchten viele Menschen immer ein bisschen voraus sein – davon ist Mario Slongo überzeugt. Auch der «Wetterfrosch» richtet seinen Blick gerne – auch aus professionellen Gründen in die Zukunft. Das Interview zum Bericht in der Sommerausgabe von «und» hier in voller Länge.